GoldCard der Hanseatic Bank im Test: Wie gut ist die goldene Kreditkarte wirklich?

GoldCard
Hanseatic Bank

45,00 € pro Jahr

  • Weltweit kostenlos Bargeld abheben
  • Zahlreiche Versicherungen enthalten
  • Keine Grundgebühr im 1. Jahr

Die 1969 gegründete Hanseatic Bank ist insbesondere in den Bereichen der Finanzierungen und Kreditkarten aktiv. Mit der GenialCard bietet sie bereits seit vielen Jahren eine kostenlose und bei Verbrauchern beliebte Karte. Das neueste Angebot hört auf den Namen „Hanseatic Bank GoldCard“ und verspricht eine VISA-Kreditkarte mit umfangreichen Leistungen und Versicherungen. Wie gut die Karte tatsächlich ist und für wen diese geeignet ist, erfahren Sie in diesem Test.

Lohnen sich 45 Euro Jahresgebühren?

Die Preisspanne für goldene Kreditkarten reicht von 0 bis 140 Euro. Im ersten Jahr entfällt die Grundgebühr der Hanseatic Bank GoldCard grundsätzlich. Ab dem zweiten Jahr wird eine Grundgebühr von 45€ berechnet, diese reduziert sich allerdings auf 0€, sofern mit der Kreditkarte ein Jahresumsatz von mindestens 3.000€ getätigt wird. Als Umsatz werden nur Kartenzahlungen gewertet, nicht jedoch Überweisungen und Bargeldabhebungen.

Wer regelmäßig in den Urlaub fährt oder beruflich im Ausland unterwegs ist, wird von der weltweit kostenlosen Bargeldabhebung profitieren. Auch in Ländern mit Fremdwährung (z.B. USA oder Australien) ist der Bezug von Bargeld an allen Automaten mit VISA-Zeichen gebührenfrei möglich. Zusätzlich zum Auszahlungsbetrag können die jeweiligen Betreiber der Geldautomaten allerdings ein Entgelt berechen, worauf die Hanseatic Bank keinen Einfluss hat. Aktuell ist dies allerdings nur im Ausland (z.B. in Thailand oder den USA) der Fall.

Bargeldlose Zahlung in Euro-Währung sind in den aktuell 28 EU-Staaten kostenlos. Auch für Zahlungen in Schweden (in Schwedischen Kronen) und in Rumänien (Rumänischen Lei) sind gebührenfrei. Lediglich außerhalb des Euro-Raums, etwa in Geschäften oder Restaurants, wird eine Fremdwährungsgebühr von 2% des Betrags fällig.

Stichwort Zinsen

Wird eine Teilzahlung der monatlichen Kartenumsätze vereinbart, werden hierfür Zinsen berechnet. Für die GoldCard fällt ein effektiver Jahreszins von 14,90% an. Das ist ein hoher, aber nicht unüblicher Wert. Kreditkarte.org empfiehlt nur in Ausnahmesituationen die Ratenzahlung zu beanspruchen. Bevorzugen Sie die vollständige Zahlung der monatlichen Rechnung ein einer Summe.

Umfangreiche Versicherungsleistungen

Wie eingangs erwähnt, beinhaltet die GoldCard verschiedene Versicherungen. Versichert sind der Karteninhaber, der Ehepartner sowie Kinder bis 25 Jahre, sofern diese im selben Haushalt leben. Im Detail bietet die Hanseatic Bank folgende Absicherungen:

  • Reiserücktritt- und Abbruch-Versicherung: Es werden Rücktrittkosten erstattet, falls die Reise nicht angetreten werden kann. Ebenso werden bei einem Reiseabbruch die Kosten für nicht genutzte Teile übernommen.
  • Reisegepäck-Versicherung: Zahlt bei Entwendung des Gepäcks.
  • Flug- und Gepäckverspätungsversicherung: Verspätet sich ein Flug, übernimmt diese Versicherung Kosten für Essen und Trinken, mögliche Hotelübernachtungen und Transport von und zu diesem. Auch werden die Kosten für Kleidung und Hygieneartikel übernommen, wenn das Gepäck verspätetet eintrifft. Für diese Absicherung muss der Flug und die Leistungen während der Wartezeit mit der Kreditkarte bezahlt werden.
  • Auslandsreise-Krankenversicherung: Kostenübernahme bei medizinischen Transporten und Rückführungen aus dem Ausland.
  • SicherSmartphone-Versicherung: Dem Inhaber der GoldCard werden bei einem Handy-Schaden bis zu 250 Euro erstattet.

Als Ansprechpartner gilt für Inhaber der GoldCard die AXA Assistance Deutschland GmbH. Alle Versicherungsbedingungen können Sie in dieser PDF-Datei (ab Seite 8) einsehen.


Vorteile

  • Weltweit kostenlos Bargeld abheben
  • Zahlreiche Versicherungen im Kartenpreis enthalten, auch für Angehörige
  • Exklusiver Gold-Service (extra Kundenservice, schnellere Bearbeitung)
  • Partnerkarte für 25 Euro erhältlich
  • Kontaktloses bezahlen mittels VISA payWave
  • Bei Beantragung bis 04.01.2016 und Karteneinsatz bis 05.02.2016 werden 30 Euro Bonus gezahlt

Nachteile

  • 14,90% effektiver Jahreszins bei optionaler Ratenzahlung
  • 2,00% Gebühren bei bargeldloser Zahlung in Fremdwährungsländern

Fazit: GoldCard als Premium-Lösung

Die Hanseatic Bank bietet mit der GoldCard eine Kreditkarte, der es an keinen Funktionen und Diensten fehlt. Durch die weltweit kostenlose Bargeldabhebung ist die Karte insbesondere für den Urlaub oder längere Auslandsaufenthalte interessant. Zahlreiche Versicherungen, rund um die Reise und das Smartphone, runden das Angebot ab. Wer eine Kreditkarte und entsprechende Versicherungen benötigt, sollte die Karte in die engere Auswahl aufnehmen. Der jährliche Kartenpreis von 45 Euro scheint auf den ersten Blick hoch, ist aber insbesondere durch die Versicherungsleistungen fair und schnell amortisiert. Im ersten Jahr wird keine Grundgebühr berechnet, ab dem zweiten Jahr entfällt diese bei einem Jahresumsatz ab 3.000€.

Kreditkarte beantragen

Gebührenübersicht

Grundgebühren
Grundgebühr 1. Jahr0,00 €
Grundgebühr 2. Jahr45,00 €
Grundgebühr Partnerkarte 1. Jahr25,00 €
Grundgebühr Partnerkarte 2. Jahr25,00 €
Gebühren bei Karteneinsatz
Bargeld im Inland0,00 %
Bargeld im EURO-Ausland0,00 %
Bargeld im Fremdwährungs-Ausland (z.B. USA)0,00 %
Bargeldlos bezahlen im Euro-Raum0,00 %
Bargeldlos bezahlen außerhalb Euro-Raum2,00 % vom Kartenumsatz
Zinsen
Zinsen für Guthaben
Sollzinsen bei Teilzahlung14,90 % eff. p.a.

Leser, die diese Kreditkarte angesehen haben, interessierten sich auch für: