Deutschland-Kreditkarte Classic: Kostenlose VISA-Card im Test

Deutschland-Kreditkarte Classic
PaySol

0,00 € pro Jahr

  • Dauerhaft kostenlose Kreditkarte
  • Kein neues Girokonto notwendig
  • Bis zu 75€ Startguthaben

Mit der „Deutschland-Kreditkarte Classic“ erhalten Sie eine VISA-Card des Dresdner Unternehmens PaySol. Die Kreditkarte wird ohne Grundgebühren herausgegeben. Im Vergleich zu anderen Karten bleibt dieses Angebot dauerhaft gebührenfreie und nicht etwa nur im 1. Jahr. Welche Vorteile und welche Nachteile die Deutschland-Kreditkarte Classic bietet, zeigen wir in diesem Artikel auf.

Grundsätzlich eignet sich die Karte als Zahlungsmittel für Einkäufe im Internet und in örtlichen Geschäften. Hier hat sie auch Ihre Hauptstärke und bietet bis zu 15% Cashback bei über 300 Online-Shops. Außerdem wird ein Rabatt von 5% auf Reisen beim angeschlossenen Kooperationspartner gewährt.

So steht es um die Bargeldversorgung

Weniger stark ist die VISA-Karte in Punkto Bargeldversorgung. So fällt am Geldautomaten eine Gebühr von 3,00% des abgehoben Betrags an – im In- und Ausland. Mindestens müssen Verbraucher hierbei mit Kosten von 5,95 Euro rechnen. Mit anderen Karten, wie beispielsweise der Consorsbank VISA-Card oder der Barclaycard New VISA, sind Bargeldabhebungen kostenlos möglich. Bei Transaktionen in Ländern mit einer Fremdwährung (z.B. US-Dollar) wird außerdem ein Auslandseinsatzentgelt in Höhe von 1,75% erhoben. Wer seine Umsätze mit der Karte in Raten zurückzahlen möchte, muss nach aktuellem Stand einen Effektivzins von 16,90% aufbringen. Bei Rückzahlung in einer Summe werden selbstverständlich keine Zinsen fällig.

Rückzahlung in Raten oder in einer Summe

Alle Umsätze, die mit der Deutschland-Kreditkarte Classic getätigt werden, werden einmal pro Monat abgerechnet. Hierbei werden sämtliche Umsätze bis zum 25. eines Monats berücksichtigt und am letzten Werktag des Monats vom Girokonto eingezogen. Bei der Beantragung der Karte kann ausgewählt werden, ob der offene Betrag vollständig in einer Summe oder in Raten gezahlt werden soll. Bei einer Ratenzahlung müssen Sollzinsen von 16,90% berücksichtigt werden, bei einer vollständigen Rückzahlung fallen keine Zinsen an. Eine Umstellung von Raten- auf Vollzahlung oder umgekehrt ist jederzeit über die Hotline möglich.


Vorteile

  • Dauerhaft gebührenfreie Kreditkarte
  • Bis zu 75 Euro Startguthaben bis 30.11.2016
  • Bis zu 15% CashBack bei mehr als 300 Online-Shops
  • 5% Reiserabatt bei angeschlossenem Online-Reisebüro
  • Partnerkarte erhältlich
  • Rückzahlung in Raten oder in einer Summe

Nachteile

  • Hohe Kosten bei Bargeldabhebung
  • Hohe Zinsen bei Ratenzahlung
  • Partnerkarte wird mit 9,00 Euro pro Jahr berechnet

Fazit: Gute Kreditkarte zum Einkaufen

Wer eine einfache Kreditkarte benötigt und kein neues Girokonto eröffnen möchte, sollte sich die Deutschland-Kreditkarte Classic näher anschauen. Zum Einkaufen im Internet oder zum bargeldlosen Bezahlen in Restaurants und Geschäften ist die Karte sehr gut geeignet. Meiden sollte man die Abhebung von Bargeld, da hier vergleichsweise hohe Kosten entstehen. Wer eine Karte mit mehr Leistungen sucht, kann als Alternative auch einen Blick auf die goldene Deutschland-Kreditkarte werfen.

Kreditkarte beantragen

Gebührenübersicht

Grundgebühren
Grundgebühr 1. Jahr0,00 €
Grundgebühr 2. Jahr0,00 €
Grundgebühr Partnerkarte 1. Jahr9,00 €
Grundgebühr Partnerkarte 2. Jahr9,00 €
Gebühren bei Karteneinsatz
Bargeld im Inland3,00% vom Betrag, mind. 5,95 €
Bargeld im EURO-Ausland3,00% vom Betrag, mind. 5,95 €
Bargeld im Fremdwährungs-Ausland (z.B. USA)3,00% vom Betrag, mind. 5,95 € zzgl. 1,75% Auslandsentgelt
Bargeldlos bezahlen im Euro-Raum0,00 %
Bargeldlos bezahlen außerhalb Euro-Raum1,75 % vom Umsatz
Zinsen
Zinsen für Guthaben-
Sollzinsen bei Teilzahlung16,90%

Leser, die diese Kreditkarte angesehen haben, interessierten sich auch für: