Deutschland-Kreditkarte Gold: Was bietet die Premium-Karte?

Deutschland-Kreditkarte Gold
PaySol

45,00 € pro Jahr

  • Goldene Kreditkarte im 1. Jahr gratis
  • Weltweit kostenlose Bargeld abheben
  • Inkl. Versicherungs-Paket

Die Deutschland-Kreditkarte Classic zählt bereits seit langer Zeit auf Kreditkarte.org zu den beliebtesten Karten. Seit Februar 2017 bietet die in Dresden ansässige Paysol GmbH & Co. KG nun eine auf den ersten Blick leistungsstärkere Karte unter dem Namen Deutschland-Kreditkarte Gold an. Welche Vorteile die goldene Variante dieser Karte bietet und wo die Schwächen des Angebots liegen, erfahren Sie in diesem Artikel.

Grundgebühr sinkt mit Kartenumsatz

Wie für goldene Kreditkarten allgemein üblich, wird auch für die Deutschland-Kreditkarte Gold eine jährliche Grundgebühr fällig. Während im 1. Jahr auf diese verzichtet wird, werden ab dem 2. Jahr bis zu 45€ berechnet. Wird mit der Karte ein Jahresumsatz von 3.000€ oder mehr erzielt, fällt allerdings auch nach dem 1. Jahr keine Grundgebühr an. Die regelmäßige Nutzung der VISA-Karte wird für den Inhaber damit finanziell belohnt.

Kosten für Bargeld und Karteneinsatz

Regelmäßig werden Kreditkarten für bargeldlose Zahlungen online und offline sowie zur Abhebung von Bargeld an Geldautomaten im In- und Ausland eingesetzt. Je nach Anbieter können hier nicht unerhebliche Kosten entstehen, daher werfen wir auch bei der Deutschland-Kreditkarte Gold einen Blick auf die Konditionen für Zahlungen und Bargeldversorgungen.

Zunächst das Positive: Mit der Gold-Karte kann weltweit kostenlos Bargeld an Geldautomaten bezogen werden, wodurch sich das Angebot grundsätzlich gut für den Aufenthalt im Ausland eignet. Das Negative: Wer die Kreditkarte für Zahlungen im Nicht-EU-Ausland nutzt, muss ein Fremdwährungsentgelt in Höhe von 2% des Umsatzes entrichten. Das ist allerdings ein durchaus üblicher Wert, der von den Kreditkartenherausgebern für die Währungsumrechnung verlangt wird.

Verbraucher sollten diese Gebühr beim Einsatz der Karte im Hinterkopf behalten, um böse Überraschungen in Form einer hohen Rechnung zu vermeiden. Apropos Rechnung: Die Ausgaben mit der Kreditkarte werden 1x pro Monat in Rechnung gestellt. Hierbei kann bei der Beantragung festgelegt werden, ob die Rechnung in einer Summe vollständig vom Girokonto eingezogen werden soll oder ob eine Ratenzahlung genutzt werden soll. Da bei der Ratenzahlung ein effektiver Jahreszins von 17,79% anfällt, empfiehlt Kreditkarte.org tendenziell die Rückzahlung in einer Summe. Die Art der Rückzahlung kann jederzeit angepasst werden.


Vorteile

  • Keine Grundgebühr im 1. Jahr
  • Karte auch ab dem 2. Jahre kostenlos, ab 3.000€ Umsatz pro Jahr
  • Bargeld kann weltweit kostenlos abgehoben werden
  • Versicherungspaket im Angebot enthalten
  • Online-Sofortentscheidung, ob die Kreditkarte genehmigt wird
  • Kein extra Girokonto erforderlich. Rechnung wird wahlweise vollständig eingezogen oder in Raten beglichen.

Nachteile

  • Bei Kartenzahlungen in Fremdwährungsländern fällt eine Gebühr von 2% des Umsatzes an
  • Hoher effektiver Jahreszins von 17,79% bei optionaler Ratenzahlung
  • 45€ Jahresgebühren ab dem 2. Jahr, sofern weniger als 3.000€ mit der Karte umgesetzt wird

Kreditkarte kommt mit Versicherungspaket

Neben reinen Zahlungsfunktionen bieten goldene Kreditkarten in der Regel einige Extras, wie besonderen Service oder Versicherungsleistungen. Auch das Angebot zur goldenen Deutschland-Kreditkarte enthält verschiedene Versicherungen, die je nach Karteninhaber mehr oder weniger sinnvoll sind. Im Angebot enthalten sind folgende Versicherungen:

  1. Reiserücktritt- und Abbruch-Versicherung
  2. Reisegepäck-Versicherung
  3. Flug- und Gepäckverspätungsversicherung
  4. Auslandsreise-Krankenversicherung
  5. SicherSmartphone-Versicherung

Die sinnvollsten Policen sind hierbei die Reiserücktrittsversicherung sowie die Auslandsreise-Krankenversicherung. Bei letzterer muss die Reise übrigens nicht mit der Kreditkarte gebucht worden sein! Absicherungen für das Smartphone oder das Reisegepäck sind für viele Verbraucher in der Regel nicht erforderlich, hier sind sie allerdings in der Karten-Grundgebühr enthalten und müssen nicht separat bezahlt werden.

Fazit: Interessantes Angebot für Viel-Nutzer

Die goldene Deutschland-Kreditkarte überzeugt mit der Möglichkeit der weltweit kostenlosen Bargeldabhebung, verschiedenen Versicherungsleistungen und der Grundgebührenbefreiung im 1. Vertragsjahr. Wer die Karte regelmäßig nutzt, kann auch dauerhaft von einer kostenlosen Kreditkarte profitieren, da ab einem Jahresumsatz von 3.000€ keine Grundgebühren berechnet werden. Für Viel-Nutzer kann das Angebot durchweg empfohlen werden, wer seine Kreditkarte nur gelegentlich einsetzt, findet beispielsweise mit der Deutschland-Kreditkarte Classic oder der Barclaycard New Visa günstigere Alternativen.

Kreditkarte beantragen

Gebührenübersicht

Grundgebühren
Grundgebühr 1. Jahr0,00 €
Grundgebühr 2. Jahr45,00 €
Grundgebühr Partnerkarte 1. Jahr- €
Grundgebühr Partnerkarte 2. Jahr- €
Hinweis zu GrundgebührenGrundgebühr entfällt auch in Folgejahren, bei mind. 3.000€ Jahresumsatz.
Gebühren bei Karteneinsatz
Bargeld im Inland0,00%
Bargeld im EURO-Ausland0,00%
Bargeld im Fremdwährungs-Ausland (z.B. USA)0,00%
Bargeldlos bezahlen im Euro-Raum0,00%
Bargeldlos bezahlen außerhalb Euro-Raum2,00% vom Kartenumsatz
Zinsen
Zinsen für Guthaben-
Sollzinsen bei Teilzahlung17,79%

Leser, die diese Kreditkarte angesehen haben, interessierten sich auch für: